Höhlen der Eiszeitkunst sind UNESCO-Weltkulturerbe

Höhlen der Eiszeitkunst sind UNESCO-Weltkulturerbe
Höhlen der Eiszeitkunst sind UNESCO-Weltkulturerbe
23 Jun 2017

Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb sind UNESCO-Weltkulturerbe.

In sechs Höhlen im Ach- und Lonetal wurden die früheste figürliche Kunst und die ältesten Musikinstrumente der Menschheit gefunden.

Zu den Höhlen der Eiszeitkunst gehören im Achtal bei Blaubeuren die Höhlen Hohle Fels, Geißenklösterle und Sirgenstein, im Lonetal bei Langenau die Höhlen Hohlenstein, Vogelherd und Bockstein.

www.weltkultursprung.de 

 

© Alb-Donau-Kreis 2017 — Impressum