Urlaub im Alb-Donau-Kreis / Schwäbische Alb, westlich von Ulm

Kloster Obermarchtal

Kloster Obermarchtal

Das Kloster Obermarchtal mit der ehemaligen Prämonstratenser Abteikirche St. Peter und Paul ist ein barockes Schmuckstück.

Im Kircheninneren wird man überwältigt von dem voluminösen, weißen Stuck. Auf farbenprächtige Fresken wurde verzichtet.

Zahlreiche Kunstschätze offenbaren sich in der Kirche. Der Hochaltar zeigt die  Heiligen des Prämonstratenserordens und die Kirchenpatrone. Die denkmalgeschützte Hauptorgel wurde in einem Rokkokogehäuse errichtet und ist das Werk von Johann Nepomuk Holzey.

Ein weiterer Schatz des Klosters Obermarchtal ist das Refektorium, auch Spiegelsaal genannt. 12 große und 150 kleine Spiegel werfen das Bild der farbenfrohen Fresken zurück.

Ein Teil der Anlage wird heute als Schule und Tagungshaus genutzt. Münster und Spiegelsaal sind für Besucher frei zugänglich. Informationen zur Barrierefreiheit des Münsters.

Das Kloster verfügt zudem über das "Museum Marchtal". Das Museum bietet einen Zugang und eine Hinführung zu Geschichte und Kultur des Klosters und des Ortes. Vom Mittelalter über die Barockzeit, der Ära der Fürsten von Thurn und Taxis im 19. und 20. Jahrhundert bis zur unmittelbaren Gegenwart reicht die zeitliche Spanne der herausragenden Exponate. www.museum-marchtal.de

 

Klosterführungen: für Gruppen, Telefon: 07375 / 959100,
Münsterkonzerte: www.obermarchtaler-münsterkonzerte.de

Kloster Obermarchtal
Klosteranlage 2/1
89611 Obermarchtal
www.kloster-obermarchtal.de

Location

© Alb-Donau-Kreis 2017 — Impressum