Urlaub im Alb-Donau-Kreis / Schwäbische Alb, westlich von Ulm

Bockstein

Bockstein
Bockstein

Der Bockstein besteht aus mehreren Höhlen und einem Felsdach. Die erhöhte Lage des Bockstein bietet einen guten Ausblick auf das Tal.

Fundstelle Bockstein
Schon relativ frühzeitig, zwischen den Jahren 1879 und 1884 wurden in der Bocksteinhöhle Ausgrabungen durchgeführt. Im Zuge dieser Arbeiten wurde der heutige große Eingang der Höhle freigesprengt.

Funde aus dem Bockstein
Der Bockstein ist vor allem für seine Funde aus der Zeit des Neandertalers bekannt. Die Funde reichen vom einfachen Faustkeil über verschiedene Schaber bis zum Bocksteinmesser, ein Steinwerkzeug, das eine bereits verbesserte faustkeilartige Messerform aufweist.

Besucherinformationen
Der Höhlenkomplex ist frei zugänglich und befindet sich an der Straße zwischen Öllingen und Bissingen, ca. 12 m über dem Tal.

Location

© Alb-Donau-Kreis 2018 — ImpressumDatenschutz