Märzenbecherblüte auf der Schwäbischen Alb

Märzenbecherblüte auf der Schwäbischen Alb
Märzenbecherblüte auf der Schwäbischen Alb
Märzenbecherblüte auf der Schwäbischen Alb

Die Märzenbecherblüte ist ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling im Anmarsch ist.

Entdecken Sie die Frühlingsboten bei einer Wandertour:
- durch das Wolfstal bei Lauterach
- durch das Brieltal bei Ehingen-Altsteußlingen/Briel
- durch die Pfaffenhalde bei Westerstetten
- durch das Lonetal an den Höhlen Hohlenstein und Fohlenhaus.

Zu erkennen ist der Märzenbecher an seiner weißen glockenförmigen Blüte mit grünen Flecken an der Spitze. Der Märzenbecher ist ca. 15 cm groß und blüht vor allem auf feuchten und nährstoffreichen Böden im Halbschatten zum Frühlingsbeginn. In seinem Umfeld ist auch häufig der seltene rote Kelchbecherling zu sehen. Es handelt sich um eine Pilzart, die auf Altholz wächst.

Die Pflanzen sind aufgrund ihrer Seltenheit streng geschützt.

Tipps: Wandertour Ehinger HochAlb, Wandertour Donau-Hochberg-Tour mit Abstecher ins Wolfstal. Wandertour Fohlenhausrunde und Wandertour Neadertalerweg. Beide Touren sind in unserer Broschüre Eiszeitpfade beschrieben.

© Alb-Donau-Kreis 2019 — ImpressumDatenschutz