Urlaub im Alb-Donau-Kreis / Schwäbische Alb, westlich von Ulm

Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb

Steinzeitkunst und Eiszeitklänge
Steinzeitkunst und Eiszeitklänge

Lassen Sie sich von einem fachkundigen Archäologen zu den Höhlen im UNESCO-Welterbe führen. Hier wurden vor 40.000 Jahren erstmals weltweit figürlichen Kunstwerke und Musikinstrumente hergestellt.

Inklusivleistungen

  • Besuch und Führung im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren: Ausstellungsort der Venus vom Hohle Fels
    sowie der ältesten Musikinstrumente.
  • Tour im Achtal zu den Höhlen im UNESCO-Welterbe
    "Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb":

    Geißenklösterle: Fundstelle der ältesten Musikinstrumente 
    der Menschheit - Flöten aus Schwanenknochen und 
    Mammutelfenbein.
    Hohle Fels: Fundort der Venus, 
    der ältesten Frauendarstellung weltweit.
    Sirgenstein: Erster Nachweis für altsteinzeitliche 
    Schichtabfolgen auf der Schwäbischen Alb

Optionale Leistungen

  • Steinzeitliche Tätigkeiten:
    Feuermachen und Speerschleudern - ca. 1/2 Stunde 20,00 €
    Ledertasche herstellen - ca. 1 1/2 bis 2 Stunden 80,00 €
    Messer herstellen - ca. 1 1/2 bis 2 Stunden 80,00 €
    zzgl. Materialkosten

Gruppen bis 25 Personen
Museum und 1 Fundstelle - ca. 2 1/2 Stunden  100,00 €
jede weitere Fundstelle - ca. 1 Stunde 40,00 €
zzgl. Eintrittsgelder

Spuren
Hannes Wiedmann
Ulmer Straße 46
89143 Blaubeuren
Telefon 07344 917962
wiedmann@spuren.org
www.spuren.org

© Alb-Donau-Kreis 2018 — ImpressumDatenschutz