Sirgensteinhöhle

Auf der nordwestlichen Seite der Ach, etwa 35 m über dem Tal, befindet sich die Sirgensteinhöhle. Vor der Höhle erstreckt sich ein 7 x 14 m großer Vorplatz. Im Inneren führt ein schlauchartiger, niedriger Gang in eine Kuppelhalle mit zwei kleinen Deckenöffnungen.

Die Sirgensteinhöhle ist etwa 40 m lang und vermittelt dem Besucher durch ihre eigenwillige Formgestalt ein besonderes Höhlengefühl.

Fundstelle Sirgenstein
Genutzt wurden die Höhle und der sonnige Vorplatz vom Neandertaler und später auch vom Modernen Menschen. Selten finden sich in Europa Fundstellen, die über einen so langen Zeitraum, in diesem Fall sicher über 60.000 Jahre, immer wieder von Menschen aufgesucht wurden.

Besucherinformationen
Die Höhle ist frei zugänglich, außer in der Brutzeit des Wanderfalken. Vom Parkplatz direkt an der Straße B 492 ist ein Weg beschildert.

www.tourismus-bw.de

Scroll to Top