Wandertipp der Woche – Eiszeitpfad Donau-Hochberg-Tour

Ausgangspunkt dieses Eiszeitpfads ist der malerisch an der Donau gelegene Ort Rechtenstein. Den mittelalterlichen Burgturm und die im Fels liegende Geisterhöhle passiert man gleich zu Beginn der Runde. Vom Donauufer führt ein schmaler Wanderpfad vorbei an den mächtigen Hochwartfelsen zur Braunselquelle und ins Schelmental.

Weiter geht es über den Kreuzberg ins Große Lautertal, das Teil des Biosphärengebiets ist und zu den schönsten Tälern der Schwäbischen Alb zählt. Im Biosphäreninfozentrum in Lauterach steht das Thema Wasser im Mittelpunkt. Hier lässt sich trefflich rasten. Anschließend wird der Hochberg erklommen, der herrliche Ausblicke ermöglicht. Bergab führt die Rundtour schließlich wieder zurück nach Rechtenstein.
Wer möchte, kann auf der Schlussetappe noch einen Abstecher ins nahe gelegene Barockkloster Obermarchtal machen.

-> Details zum Eiszeitpfad Donau-Hochberg-Tour
-> Wanderbroschüre Eiszeitpfade

Rechtenstein; Donau-Hochberg-Tour
Scroll to Top