Ausflüge mit Bus, Bahn und Rad

Es geht los! Freizeitverkehre starten am 14. Juni 2020

Verschoben, aber nicht aufgehoben! Die Rad-WanderBusse und Bahnen starten in diesem Jahr am 14. Juni 2020 und damit etwas später als gewohnt. Das Freizeitangebot gilt bis einschließlich 18. Oktober 2020 an allen Sonn- und Feiertagen und teils auch an Samstagen. Bei allen Freizeitlinien ist die Fahrradmitnahme kostenlos.

Die Busse und Bahnen im Überblick: 

  • Rad-Wanderbus Laichinger Alb mit Fahrradtransport.
    Der Bus fährt von Blaubeuren über Heroldstatt und Westerheim nach Laichingen und zurück. Eingeplant sind zwei Hin- und Rückfahrten am Vormittag und je zwei am Nachmittag.
  • Rad-Wanderbus Lautertal mit Fahrradtransport.
    Der Bus verkehrt auf zwei Fahrrouten. Ein Bus fährt von Munderkingen bzw. Ehingen über Unter- und Obermarchtal und Rechtensein ins Große Lautertal bis nach Münsingen und zurück. Eingeplant sind 3 Hin- und Rückfahrten, wobei die erste und letzte Fahrt von bzw. bis Ehingen geht. Ein weiterer Bus fährt von Riedlingen übers Lautertal nach Münsingen und somit werden zwischen Münsingen, Hayingen und Zwiefalten 3 weitere Fahrten angeboten.
  • Biosphärenbus mit Fahrradtransport.
    Der Bus startet in Münsingen am Bahnhof und fährt nach Auingen ins Biosphärenzentrum und wieder zurück nach Münsingen. Es sind 9 Pendelfahrten eingeplant.
  • RadWanderBus Schwäbische Alb mit Fahrradtransport.
    Der Bus kommt aus dem Landkreis Esslingen und fährt von Oberlenningen über Schofpfloch nach Westerheim und Laichingen und wieder zurück nach Oberlenningen. Es sind 5 Hin- und Rückfahrten vorgesehen.
  • Schwäbische Alb-Bahn mit Fahrradtransport.
    Historische Schienenbusse fahren von Schelklingen durchs Schmiechtal nach Münsingen und weiter bis nach Engstingen. Die erste Fahrt am Vormittag startet sogar ab Ulm, ebenso geht die letzte Fahrt am Abend bis Ulm. Tagsüber sind zwischen Schelklingen und Münsingen 5 Pendelfahrten und zwischen Münsingen und Engstingen 4 Pendelfahrten eingeplant.
  • Lokalbahn mit Fahrradtransport.
    Dampf- und Museumszüge verkehren von Amstetten nach Gerstetten (Lokalbahn). Es sind je Strecke 3 bis 4 Hin- und Rückfahrten möglich. Die Lokalbahn bietet den Freizeitverkehr auch samstags an.

Mit den Angeboten werden die vielfältigen Möglichkeiten dargestellt an Sonn- und Feiertagen mit Bus und Bahn einen Ausflug zu gestalten und für alle Angebote gilt: das Rad kann auch mit. Alle Freizeitbusse haben einen Fahrradanhänger und die Dampf- und Museumszüge sind ebenfalls auf Fahrradtransporte eingestellt. Fahren Sie also bequem auf die Alb, an die Donau, ins Große Lautertal und ins Biosphärengebiet. Verbunden mit einer Rad- oder Wandertour lassen sich so erlebnisreiche Ausflüge in der näheren Umgebung, zum Beispiel zu den Höhlen des Welterbes, unternehmen.

Infoprospekt mit Fahrplänen, Karte und Ausflugstipps
Im neu aufgelegten Prospekt „Rad-WanderBusse&Bahnen 2020“ sind alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Er beinhaltet eine Übersichtskarte mit den einzelnen Freizeitlinien und die aktuellen Fahrpläne für 2020. Darüber hinaus sind Tourentipps zum Radeln und Wandern sowie Ausflugsziele aufgeführt. Der Prospekt ist erhältlich im Stadthaus in Ulm (Tourist-Info), beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis in Ulm (Schillerstraße) und bei den Bürgermeisterämtern im Alb-Donau-Kreis. Die Fahrpläne und Infos stehen auch im Internet unter www.tourismus.alb-donau-kreis.de

Fahrscheine
Es gelten die Tarife der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH (DING), wobei die Fahrradmitnahme kostenlos ist. Für Fahrgäste aus dem DING-Gebiet wird die kostengünstige „DING-Tageskarte Gruppe“ für 18,70 Euro (gültig für bis zu 5 Erwachsene) empfohlen. Sie gilt auf allen genannten Freizeitlinien, außer für Dampfzugfahrten.

Scroll to Top